Yoga Kurse für Anfänger

Im Yoga-I-Kurs für Anfänger werden die Grundlagen des Hatha Yoga vermittelt.

Yoga-Übung - Schulterbrücke (Dvipada Pitham)

In diesem Yoga-Kurs wird das Fundament gebildet für eine weiterführende und korrekte Yoga-Praxis im Kurs Yoga II. Sie erlernen Schritt für Schritt den Sonnengruß (Surya Namaskar) einen fließenden Bewegungsablauf, der den gesamten Körper wärmt, stärkt und dehnt. Die Hatha Yoga-Übungen (Asanas) energetisieren den Körper und verhelfen zu mentalem und körperlichem Gleichgewicht. Der Yogakurs beinhaltet neben dem Sonnengruß, klassische Atemübungen (Pranayama), Yoga Standhaltungen, Drehungen, Seit-, Vorwärts- und Rückwärtsbeugen, sowie meditative Übungen für die Entwicklung von Achtsamkeit.

 

Die Rumpfmuskulatur, insbesondere die Bauch- und Rückenmuskulatur, wird auf wirkungsvolle Weise gekräftigt und stabilisiert so die Wirbelsäule. Der Körper gewinnt insgesamt mehr Kraft, Flexibilität. Wohlbefinden stellt sich ein. Atem und tiefe Entspannung ermöglichen es zudem ganzheitlich zur Ruhe zu kommen und helfen Stress bedingte Blockaden zu lösen. Jede Yoga-Stunde wird mit einer Yoga-Tiefen-Entspannung beendet, welche zu ausgewogener mentaler Ruhe und Regeneration von Körper und Geist beiträgt. 

 

Jede/r geht bei den Yoga-Übungen gerade soweit wie es angenehm bleibt, damit die Yoga-Übungen ihre wohltuende Wirkung entfalten können. 

Yoga fängt mit Neugier an. Erst einmal ist da die Bewegung, die Yogapositionen, irgendwann vielleicht die tägliche Yogapraxis auf der eigenen Yogamatte. Das ist anfangs das Wichtigste, um sich zunächst im eigenen Körper wohlzufühlen und die Arbeitsweise des Geistes kennenzulernen und stets am Ball zu bleiben. Beim Yogapraktizieren kann man sehr viel über sich lernen.

 

Claudia Gehricke