Inhalte der Yogakurse für Geübte

Die Yoga-Übungen werden in den Kursen Yoga für Geübte länger gehalten und neue Yoga-Übungen kommen hinzu. Mit Einführung in die Meditation.

Yoga-Übung - Schildkröte (Kurmasana)

Die Yoga-Übungen in den Yogakursen für Geübte werden oftmals in verschiedenen Schwierigkeitsgraden angeboten, so dass sowohl noch relativ neue Yoga Teilnehmer als auch Teilnehmer mit mehreren Jahren Yoga-Erfahrung gefordert werden und so neue Impulse für die eigene Yoga-Praxis bekommen.

Jede/r geht bei den Yoga-Übungen gerade soweit wie es angenehm bleibt, damit die Yoga-Übungen ihre gesundheitsfördernde und wohltuende Wirkung entfalten können. Auf Basis dieser Eigenverantwortung können Menschen mit unterschiedlichsten Voraussetzungen und Bedürfnissen gemeinsam in meinen Kursen Yoga praktizieren.

Kursinhalte der Yogakurse für Geübte

Längeres Halten. Neue Yoga-Übungen. Meditation

 

Die Yoga-Positionen (Asanas) werden nach und nach etwas länger gehalten und neue Asanas wie die Standwaage, der Krieger, der Baum oder der Tänzer kommen hinzu. Die Yoga-Übungen werden noch feiner mit dem Atem abgestimmt, um deren meditative Ruhe und Energie zu entfalten. Um deine eigene Yoga-Praxis zunehmend zu vertiefen, erhältst du in meinen Yogakursen für Geübte auch eine kurze Einführung in die jahrtausende alte Tradition der Meditation.

 

Kräftigungs-Übungen für starke Rücken, Rumpf- und Bauchmuskeln stabilisieren die Wirbelsäule und unterstützen einen gesunden, starken Rücken.

Achtsamer Atem und tiefe Entspannung ermöglichen es durch Yoga ganzheitlich zur Ruhe zu kommen und helfen Stress bedingte Blockaden zu lösen. Jede Yogastunde wird mit einer wohltuenden Entspannung im Liegen beendet, so dass du erfrischt und mit neuer Kraft in die Woche starten kannst.

"Yoga ohne Meditation gleicht einem Vogel, der nicht fliegen kann!"

 

Claudia Gehricke, Yogalehrerin