Yogakurse für Anfänger

Im Yogakurs für Anfänger werden die Grundlagen des Hatha Yoga vermittelt.

Yoga-Übung - Schulterbrücke (Dvipada Pitham)

Entspannen. Dehnen. Kräftigen.

 

In diesem Yogakurs für Anfänger lernen Sie fern von Leistungszwang und in angenehmer Atmosphäre die Grundlagen des Hatha Yoga kennen. Eine wohltuende Vielfalt an langsam ausgeführten und sanften Yoga-Übungen ermöglichen ein Ankommen bei sich, ein Aufatmen und sich im eigenen Körper Wohlfühlen.

Kursinhalte der Yogakurse für Anfänger

Einfache Atem-Übungen, abwechselnd mal meditative und mal kraftvolle Yoga-Übungen und eine große Portion Entspannung machen die Yogastunde zu einer ganzheitlich wohltuenden Erfahrung und zu einer kostbaren Auszeit vom Alltagstrubel.

 

Die Hatha Yoga-Übungen (Asanas) energetisieren den Körper und verhelfen zu mentalem und körperlichem Gleichgewicht. Der Yogakurs beinhaltet zahlreiche Hatha Yoga-Übungen im Stehen, Liegen und Sitzen, darunter Übungen für das Gleichgewicht, Drehbewegungen, Vorbeugen, Rückbeugen und Seitbeugen, sowie Atem-Übungen (Pranayama) und meditative Übungen für die Entwicklung von Achtsamkeit.

Die Rumpfmuskulatur, insbesondere die Bauch- und Rückenmuskulatur, wird auf wirkungsvolle Weise gekräftigt und die Wirbelsäule stabilisiert. Der Körper gewinnt insgesamt mehr Kraft und Beweglichkeit. Wohlbefinden stellt sich ein. Atem und tiefe Entspannung ermöglichen es zudem ganzheitlich zur Ruhe zu kommen und helfen Stress zu reduzieren.

 

Jede Yoga-Stunde wird mit einer Yoga-Tiefen-Entspannung beendet, welche zu ausgewogener mentaler Ruhe und Regeneration von Körper und Geist beiträgt.

 

 

Jede/r geht bei den Yoga-Übungen gerade soweit wie es angenehm bleibt, damit die Yoga-Übungen ihre wohltuende Wirkung entfalten können.